English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)Italian - ItalyFrench (Fr)Japanese(JP)Russian (CIS)
PDF Drucken E-Mail

RADREISE

Dank vielfältiger Landschaften ergibt sich die Möglichkeit in Georgien sowohl eine Radüberlandfahrt als auch eine Bergradreise durchzuführen. Während der Reise in der schönen Natur besuchen die Teilnehmer alte historische Baudenkmäler, treffen sich mit Einheimischen und lernen lokale Traditionen und Lebensart kennen.
Die besten Gebiete für die Durchführung einer Radtour quer durch das Land ist Kachetien und Meskheti Region,während die Bergradfahrer sich an den steilen Serpentinen im Hochgebirge von Swanetien, Chewi (Kasbegi Gebiet), Tuscheti und Chewsureti erfreuen.

Radtourabenteuer in Georgien

  • 1.Tag: Abflug nach Tbilissi
  • 2.Tag: Tbilissi

Besichtigung von Tbilissi.

  • 3.Tag: Tbilissi – Mzcheta – Gudauri

Wir besuchen Mzcheta und radeln von da aus nach Gudauri mit der Besichtigung der Wehrkirche Ananuri unterwegs.
Gesamtlänge: 140 km             Radfahrlänge: 80 km

  • 4.Tag: Gudauri – Truso Tal – Kasbegi

Den ganzen Tag radeln wir über Kreuzpass in das Truso Tal. Übernachtung in Kasbegi.
Gesamtlänge: 70 km             Radfahrlänge: 70 km        Wanderzeit: 1 St.

  • 5. Tag: Kasbegi – Gergeti – Dewdoraki – Kasbegi

Wir fahren am Morgen hinauf  zur Gergeti Dreifaltigkeitskirche, die 2170 m hoch liegt. Anschließend fahren wir in die Darjali-Schlucht bis zum Fuße des Gletschers Dewdoraki (1.5 St.).
Gesamtlänge: 60 km             Radfahrlänge: 60 km       

  • 6.Tag: Kasbegi – Sno Tal – Dschuta – Kasbegi

Wir machen uns auf den Weg ins Dorf  Dschuta. Wir radeln durch enge Pässe entlang des tosenden Flusses Dschutistskali und besichtigen unterwegs das Dorf.  Zum Schluss erreichen wir mit Fahrrädern oder zu Fuß Berg Tschauchebi.
Gesamtlänge: 40 km             Radfahrlänge: 40 km        Wanderzeit: 1 St.

  • 7.Tag: Kasbegi – Uplisziche – Gori

Von Kasbegi aus fahren wir hinunter zum Verbindungspunkt Mzcheta und dann weiter nach Igoeti.  Danach radeln wir wieder bergab auf den abgelegenen Straßen bis zur Höhlenstadt Uplisziche. Übernachtung in Gori.
Gesamtlänge: 180 km             Radfahrlänge: 140 km        Wanderzeit: 1 St.

  • 8.Tag: Gori – Bordschomi – Bakuriani

Heute genießen wir die Landschaften vom Kleinen Kaukasus. Wir fahren zum Mineralwasser-Kurort Bordschomi und dann weiter zum Skiort Bakuriani. Übernachtung in Bakuriani.
Gesamtlänge: 100 km             Radfahrlänge: 25 km       

  • 9.Tag: Bakuriani – Zchratskharo Pass – Wardsia

Heute fahren wir auf dem vulkanischen Plateau über Zchratskaro Pass (2454m) und Tabatskuri See. Übernachtung in einem Privathaus bei der Höhlenstadt Wardsia.
Gesamtlänge: 70 km             Radfahrlänge: 70  km        

  • 10.Tag: Wardsia – Achalziche

Wir besuchen die Höhlenstadt Wardsia und radeln entlang des Flusses Mtkwari in die Stadt Achalziche.
Gesamtlänge: 75 km             Radfahrlänge: 75  km       

  • 11. Tag: Achalziche – Abastumani

Am Morgen fahren wir nach Abastumani (1680 m) – das Gebiet ist  bekannt durch das schöne Klima, frische Luft und Nadelwälder. In der Nacht können wir mittels Teleskop den Mond, Jupiter, Saturn und Sterne beobachten. Übernachtug in Abastumani.
Gesamtlänge:40  km             Radfahrlänge: 40  km       

  • 12.Tag: Abastumani – Sairme

Von Abastumani radeln wir über Sekari Pass (2182 m) zu einem anderen Mineralwasser-Kurort – Sairme. Übernachtung in Sairme.
Gesamtlänge:40  km             Radfahrlänge: 40  km       

  • 13.Tag: Sairme – Kutaissi

Wir fahren nach Westgeorgien, in die Region Imeretien und bleiben da für zwei Nächte.
Gesamtlänge:70  km             Radfahrlänge: 60  km       

  • 14.Tag: Kutaissi

Wir besuchen die Ruinen von Bagrati Kathedrale, die Klosteranlagen von Gelati und Motsameta – die Kirche der Märtyrer.
Gesamtlänge:40  km             Radfahrlänge: 40  km       

  • 15.Tag: Kutaissi – Tbilissi

Am Morgen fahren wir zurück nach Tbilissi. Nachmittag zur freien Verfügung. Abschiedabendessen in einem georgischen Restaurant.

  • 16.Tag: Abflug


Wir können Ihnen außerdem eine interessante 4-6-tägige Bergradtour in Ober- und Unterswanetien anbieten.

Durch Georgien

  • 1.Tag: Abflug nach Tbilissi
  • 2.Tag: Tbilissi

Besichtigung von Tbilissi.

  • 3.Tag: Tbilissi – Dmanisi – Tbilissi

Gesamtlänge:200  km             Radfahrlänge: 60  km       

  • 4.Tag: Tbilissi – Gombori Pass – Telawi

Wir fahren nach Telawi über Gombori Pass. Zuerst liegt die Fahrt auf der Hauptstraße und dann geht der Radweg in die schöne Natur. Unterwegs besuchen wir das Kloster Schuamta und die Ruinen von der Festung Udscharma.
Gesamtlänge:90  km             Radfahrlänge: 60  km       

  • 5.Tag: Telawi – Gremi – Nekresi – Telawi

Ein ganztägiger Ausflug in der Region Kachetien mit der Besichtigung der Wehrkirche Gremi, des Klosters Nekresi (eine halbstündige Wanderung bergauf) und eines 300-jährigen Weinkellers. Mittagessen in einem Familienhaus mit den hausgemachten Gerichten und dem bekannten kachetischen Wein.
Gesamtlänge:90  km             Radfahrlänge: 60  km       

  • 6.Tag: Telawi – Ikalto – Alaverdi – Telawi

Heute radeln wir in die andere Richtung Kachetiens und besuchen die Akademie von Ikalto und Alawerdi-Kathedrale.
Gesamtlänge:60  km             Radfahrlänge: 60  km       

  • 7.Tag: Telawi – Dawid Garedsha – Tbilissi

Am Morgen fahren wir über Sagaredscho (55 km) zu den Höhlenanlagen des Klosters Dawid Garedscha. Wir wechseln auf Fahrräder, sobald wir von der Hauptstraße abweichen. Rückkehr nach Tbilissi über Rustawi.
Gesamtlänge:230  km             Radfahrlänge: 90  km        Wanderzeit: 2.5 St.

  • 8.Tag: Tbilissi – Mzcheta – Gudauri

Wir fahren nach Mzcheta und von hier aus weiter entlang der georgischen Heerstraße nach Gudauri. Übernachtung im Skiort Gudauri (2200m).
Gesamtlänge:150  km             Radfahrlänge: 50  km        

  • 9.Tag: Gudauri – Truso Tal – Kasbegi

Den ganzen Tag radeln wir über Kreuzpass in das Truso Tal. Übernachtung in Kasbegi.
Gesamtlänge: 70 km             Radfahrlänge: 70 km          Wanderzeit: 1 St.

  • 10.Tag: Kasbegi – Gergeti – Dewdoraki – Kasbegi

Wir fahren am Morgen hinauf  zur Gergeti Dreifaltigkeitskirche, die 2170 m hoch liegt. Anschließend radeln wir in der Darjali-Schlucht bis zum Fuße des Gletschers Dewdoraki (1.5 St.).
Gesamtlänge: 60 km             Radfahrlänge: 60 km       

  • 11.Tag: Kasbegi – Sno Tal – Dschuta – Kasbegi

Wir machen uns auf den Weg ins Dorf  Dschuta. Wir radeln durch enge Pässe entlang des tosenden Flusses Dschutistskali und besichtigen unterwegs das Dorf.  Zum Schluss erreichen wir mit Fahrrädern oder zu Fuß Berg Tschauchebi.
Gesamtlänge: 40 km             Radfahrlänge: 40 km           Wanderzeit: 1 St.

  • 12.Tag: Kasbegi – Uplisziche – Gori

Von Kasbegi aus fahren wir hinunter zum Verbindungspunkt Mzcheta und dann weiter nach Igoeti.  Danach radeln wir wieder bergab auf den abgelegenen Straßen bis zur Höhlenstadt Uplisziche. Übernachtung in Gori.
Gesamtlänge: 180 km             Radfahrlänge: 140 km        Wanderzeit: 1 St.

  • 13.Tag: Gori – Bordschomi-Charagauli Nationalpark – Achalziche

Wir radeln in der wunderschönen Natur von Bordschomi-Chargauli Nationalpark. Übernachtung in Achalziche.
Gesamtlänge: 120 km             Radfahrlänge: 50 km        Wanderzeit: 2 St.

  • 14.Tag: Achalziche – Wardsia - Achalziche

Ein ganztägiger Ausflug zur Höhlenstadt Uplisziche.
Gesamtlänge: 150 km             Radfahrlänge: 50 km        Wanderzeit: 2 St.

  • 15.Tag: Achalziche – Tbilissi

Rückfahrt von Achalziche  nach Tbilissi.

  • 16.Tag: Abflug
 
Copyright © 2014 - Tourist Agency "Visit Georgia"